In den Losungen gibt es nicht nur jeden Tag neue Bibelverse, sondern ebenfalls einen Monatsspruch.

Der aktuelle Monatsspruch gefiel mir sehr gut:„Neige, Herr, dein Ohr und höre! Öffne, Herr, deine Augen und sieh her!“ (Könige 9,16). 

Ich finde dieser Bibelvers ist eine Aufforderung. Eine Aufforderung an Gott. Forderungen an Gott mit einer fast schon befehlenden Art. So eine Redeweise höre ich eher selten. Wir bitten Gott um etwas. Wir danken Gott für etwas.Aber ihn auffordern?

Auffordern ist nicht respektlos. Auffordern ist nicht beleidigend. Auffordern ist nicht unangebracht. Auffordern ist manchmal die einzige Art und Weise um wirklich wichtige Bitten näher zubringen. Wir sind verzweifelt. Wir brauchen Zuspruch und Kraft. Auch Gott dürfen wir anklagen. Auch Gott dürfen wir unsere Meinung mal deutlich sagen: Hey, wo bist du? Ich brauche dich jetzt! Mit ihm können wir diskutieren. Ihm können wir alles sagen, was uns stört. Häufig geht uns schon nach unseren Beschwerden und Diskussionen besser, weil wir einfach das sagen durften, was wir uns wichtig ist. Gott ist da eine perfekte Ansprechperson: Er hört uns zu, nimmt uns und unsere Anliegen ernst und gibt uns Hoffnung. 

Also: Neige, Gott, dein Ohr und höre! Öffne, Gott, deine Augen und sieh her! Sei Du unter uns. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! 🙂