Feierabend, schnell noch etwas einkaufen, die Mülleimer rausstellen, Küche aufräumen, Wäsche hochbringen, die letzten E-Mails lesen, dann auf die Couch setzen und die Serie schauen. Nach 15 Minuten sind wir eingeschlafen. 

Der Stress, der anstrengende Tag, die Hast hat uns überwältigt. 

Manchmal wünschen wir uns, wie ein kleines Kind zu sein. Das beste Beispiel dafür: Schnell mache ich das Frühstück für meinen Sohn; ich schaue auf die Uhr: oh ich muss gleich los. Meine Frau packt noch die letzten Sachen zusammen, damit wir ja nichts vergessen! 

Mein Sohn schaut aus dem Fenster. Er interessiert sich gar nicht fürs Frühstück. Mittlerweile zeigt er auf alles, was er interessant findet. Jedes Mal, wenn ein Vogel am Fenster vorbeifliegt, zeigt er darauf und möchte mir immer wieder mit seiner Sprache sagen, wie schön er das doch findet.

Er wird nicht von der Eile, dem Stress und der fehlenden Zeit überwältigt, sondern von der Schönheit der Natur; von Gottes Schöpfung. 

Häufig habe ich das Gefühl, dass Kinder viel öfter und intensiver den wahren Sinn des Lebens erkennen. 

Nehmen wir uns die Zeit für Langsamkeit in unserem Leben. Nehmen wir uns die Zeit, damit wir selbst zur Ruhe kommen und wieder auftanken können. Nicht die Eile und der Stress, sondern die schönen Momente, sollen uns im Alltag überwältigen. 

Genieß das Wochenende ohne Hast und Eile! 🙂